Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.3 von 6. 16 Stimme(n).
30.04.2010 Redaktion

Der überschätzte Einfluss von Großayatollah Montazeri


Gemeinhin wird die Beerdigungszeremonie von dem Dissidenten Großayatollah Montazeri als ein Höhepunkt für die Grüne Bewegung betrachtet. Der Iran hat aber weit größere Trauerzeremonien von Großgelehrten erlebt, und im Gegensatz dazu auch mit Trauernden aus dem Ausland. Im Folgendem zeigen wir drei Beispiele der jüngeren Zeit:


Großayatollah Behjat galt als Mystiker unter den Großgelehrten und war, wie die meisten Großgelehrten es sind, partei-politisch neutral, und Befürworter des Regimes. Er verstarb einen Monat vor den Präsidentschaftswahlen am 17. Mai 2009. (Quelle: Iranisches Staatsfernsehen)

 

Großayatollah Lankarani war ebenfalls partei-politisch neutral und Regimetreu. Seine Rechtswissenschaft war konservativ-progressiv. Er verstarb im Juni 2007.
(Quelle: Iranisches Staatsfernsehen)

 

Großayatollah Javad Tabrizi gehörte zu den noch wenig verbliebenen orthodoxen Großgelehrten im Iran und war partei-politisch neutral. Er verstarb im November 2006. (Quelle: Iranisches Staatsfernsehen)


Henning05-04-11

Der Artikel ist doch recht Nichtssagend. Nur weil es andere Großayatollahs gab die noch mehr trauernde anzogen, schließt das nicht aus, dass Montazeri für die Grüne Bewegung gewissermaßen als religiöser und politischer Mentor von großer Bedeutung war und auf ihre Debatten Einfluss genommen hat.

@Henning06-04-11

Ja, eben auf die Grüne Bewegung, nicht aber auf die Mehrheit der Gläubigen und Schiiten.

Lori23-03-15

Interview mit Shayan Arkian​: Warum der Westen die Islamische Republik Iran nicht versteht: http://www.promosaik.com/interview-von-promosaik-mit-shayan-arkian-warum-der-westen-die-islamische-republik-iran-nicht-versteht/






* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.